Logo Thienemann Verlag GmbH
Logo Thienemann Verlag GmbH
Thienemann - Wir schreiben Geschichten
zum Warenkorb
Micheal Ende
Joachim Friedrich
Daniel Napp
Daniela Kulot
Max Kruse
Otfried Preußler
4 ½ Freunde
Newsletter bestellen
Thienemann Verlag GmbH

Buchabbildung

Elmar und der Teddybär


Oje! Der kleine Elefant hat seinen Teddy verloren. Jetzt ist es Zeit zum Schlafengehen, aber ohne den Teddy ist daran nicht zu denken. Wie gut, dass es Elmar gibt, der sich und anderen immer zu helfen weiß.

Die Geschichte - so bunt wie Elmar - gibt's jetzt als Papp-Ausgabe!


Zum Buch


Ein Weltraum-Abenteuer zum Vor- und Selberlesen


Lars traut seinen Augen nicht, als er nachts im Garten ein kleines Raumschiff entdeckt. Mutig schnappt er sich seinen Stofflöwen und erkundet es. Doch plötzlich hebt das Raumschiff ab! Der Pilot der Rakete ist grün und wird von einem Roboter begleitet. Sie sind in wichtiger Mission unterwegs. Kaum hat das Raumschiff die Erdumlaufbahn verlassen, erwacht der Stofflöwe zum Leben und ruft lauthals nach einem Schnitzel. Eine unglaubliche Nacht im Weltall beginnt ...


Zum Buch
Buchabbildung


Buchabbildung

Katzenfantasy vom Feinsten


London im 19. Jahrhundert: Ein gewissenloser Mörder macht des Nachts die Straßen unsicher! Sein erstes Opfer hinterlässt er kopflos am Ufer der Themse, wo es von den Katern Edgar und Algernon gefunden wird. Gemeinsam mit der belesenen Leyla und der etwas verrückten Katze Sue machen sich die vier auf die Suche nach dem Täter ...


Zum Buch


Eine wahrhaft schräge Geschichte


Welche Geheimnisse birgt der Trau-dich-ganz-nach-oben-Raum? Seit Jacob und Charlie in das Haus mit den schrägen Böden und der Nachbarstochter Lola eingezogen sind, ist ihr Leben voller merkwürdiger Ereignisse ...


Zum Buch
Buchabbildung



Buchabbildung

Der Zufall kann mich mal


Manchmal kommt einem alles vor wie ein bescheuerter Zufall: Ein blöder Unfall, der einem als Andenken ein steifes Bein hinterlässt. Die Tatsache, dass sich der beste Freund ausgerechnet in dasselbe Mädchen verliebt. Oder dass die Mutter eines Freundes ihre Familie im Stich lässt und der Vater daraufhin auch noch zur Flasche greift. Der 14-jährige Tim hat genug von Zufällen dieser Art und beschließt zu handeln ...


Zum Buch


Angel: Mein Leben am Abgrund


Angel, 16 Jahre alt, trifft auf Call – diese Begegnung verändert ihr normales Leben. Bevor sie es richtig merkt, macht Call sie drogenabhängig und schickt sie auf den Babystrich. Angel beginnt, ihr Leben zu hassen. Sie schafft es aber erst, auszubrechen, als Call ein noch jüngeres Mädchen mitbringt.

Angel nimmt den Leser mit auf die Reise in ihr Innerstes. Man wird Zeuge von Angels Gedankenfetzen, Überlegungen, inneren Monologen und Gesprächen.


Zum Buch
Buchabbildung