Logo Thienemann Verlag GmbH
Logo Thienemann Verlag GmbH
Thienemann - Wir schreiben Geschichten
zum Warenkorb

Beitragsseiten
Verlag
Gabriel Verlag
Planet Girl
Alle Seiten
  Die Verlage im Hause Thienemann

Thienemann - Wir schreiben Geschichten
Gabriel - Was wirklich zählt
Planet Girl – Meine Welt voller Bücher
Thienemann Verlag GmbH

Der Verlag und seine Geschichte

Am 1. Juni 1849 gründete Karl Ludwig Christian Thienemann seinen eigenen Verlag, in dem zunächst von ihm selbst geschriebene und illustrierte Bücher erschienen. Einige von ihnen waren handkoloriert.

Von Anfang an bis heute war und ist es Politik des Verlags, Titel in das Ausland zu lizenzieren und Koproduktionen anzustreben. So erschien im Jahr 1869 das "Deutsche Prachtbilderbuch" zugleich in Englisch, Französisch, Niederländisch, Russisch, Spanisch und Portugiesisch.

Coverabbildung: MOMO

Klassiker der Kinder- und Jugendliteratur

Mit dem Erscheinen von "Der kleine Wassermann" im Jahr 1956 und "Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer" im Jahr 1960 war der Grundstein dafür gelegt, dass Thienemann heute der Verlag ist, in dem mit Michael Ende, Max Kruse, Otfried Preußler und Ursula Wölfel bedeutende deutschsprachige Kinder- und Jugendbuchautoren der Nachkriegszeit mit ihrem Werk vertreten sind. Ihre Bücher, weltweit in mehr als 50 Sprachen übersetzt, sind längst Klassiker der Kinder- und Jugendliteratur im In- und Ausland.

Der Slogan "Thienemann – Wir schreiben Geschichten" steht für die gelebte Tradition, deutschsprachige Originalautorinnen und -autoren sowie Illustratorinnen und Illustratoren zu entdecken, zu fördern und auf dem oft mühsamen Weg zum nationalen wie internationalen Erfolg zu begleiten.

Coverabbildung: Dr.Brumm

Programm

Diese gelebte Tradition erlaubt es, mit den Autorinnen und Autoren langfristige Editionspläne zu erarbeiten und umzusetzen. Die Bilderbücher von Daniela Kulot, Daniel Napp, Carola Holland und Edith Schreiber-Wicke sind ebenso beredte Beispiele für den Erfolg dieser Programmarbeit wie die Serien mit dem beliebten Urmel von Max Kruse, "Das Z-Team" von David Fermer und "PinkMuffin@BerryBlue" von Joachim Friedrich und Hortense Ullrich.

Coverabbildung: Codewort Risiko

Lesebedürfnis junger Leserinnen und Leser

Ebenso Tradition ist es, Bücher zu verlegen, mit denen der Geschmack und das Lesebedürfnis junger Leserinnen und Leser exakt getroffen wird. Ein Beispiel dafür ist "Codewort Risiko", eine Abenteuerreihe mit Sachinformationen und Rätselspielen ab dem Lesealter acht. Andere Beispiele sind die besonderen Pferderomane von Astrid Frank oder die hochspannenden Fantasy-Romane von Michael Borlik.

Coverabbildung: NOX

Autoren und Illustratoren

Über 900 lieferbare Titel stehen für eine Vielzahl von Autorinnen und Autoren sowie Illustratorinnen und Illustratoren, mit denen der Thienemann Verlag langfristige Bindungen eingegangen ist.